Industrie


Materialien, spezifische Eigenschaften, der jeweilige Anwendungsfall und ihre
individuelle Auslegung bestimmen den Förderer. Exakte, individuelle Planung ist
daher Grundvoraussetzung für die Wirtschaftlichkeit der Anlage. Dies ist zugleich der Garant für den dauerhaft zuverlässigen Materialtransport zwischen den einzelnen Schritten industrieller Prozesse.

Sind heiße, abrasive oder klebrige Schüttgüter zu fördern oder muss eine konstante Schutzgas-Atmosphäre oder eine kontrollierte Kühlung gewährleistet werden, hat sich IEM FörderTechnik in vielen Branchen einen ausgezeichneten Ruf erworben. Speziell in den Bereichen:

Kraftwerke
Stahl- und Aluminiumherstellung, Schrottverarbeitung
Hafen- und Umschlaglogistik
Sand, Steine, Erden
Automobil- und Nutzfahrzeug Herstellung
Stückgutspeicher
Sinteranlagen
Reifenaufbereitung
Strahlmittelherstellung

IEM Lösungen

Referenzen

24. Januar 2016

Strahlmittelanlage

Strahlmittelaufbereitungsanlage ab Oberkante Keller in Deutschland erstellt.

Diese Seite benötigt Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen